SchwesternschaftsJahre – Unsere Zeitreise

Seit Dezember 2010 gibt es unsere Dauerausstellung „SchwesternschaftsJahre 1875 bis heute – Die Ausstellung der DRK-Schwesternschaft Berlin“, untergebracht neben dem biz Bildungszentrum, im Haus S der DRK Kliniken Berlin | Westend.

Ein Rundgang durch die Geschichte

Exponate aus drei Jahrhunderten werden hier gezeigt – die Ausstellung ist übrigens deutschlandweit die einzige zum Thema. Die Idee dazu entstand nach Fertigstellung der Chronik der Berliner Rotkreuz-Schwesternschaften. Bei der Suche nach Inhalten und Motiven erhielt das Redaktionsteam zum ersten Mal einen Überblick über den großen Fundus an Erinnerungsstücken, der sich über die Jahrzehnte in den Kellerräumen des Mutterhauses und im Archiv angesammelt hatte.

Gerade die interessanten der vielen Zeitzeugnisse sollten endlich der Öffentlichkeit präsentiert werden – in einer eigenen Schwesternschaftsausstellung. Etwa ein Jahr dauerten die Vorbereitungen; Räume wurden gesucht, geprüft und hergerichtet, Konzepte entwickelt, Präsentationsformen produziert. Im Dezember 2010 war es schließlich soweit, die Ausstellung der DRK-Schwesternschaft Berlin konnte offiziell besucht werden.

Mehr als einhundert Quadratmeter ist die Ausstellungsfläche groß. Ein besonders emotionales Exponat wird im Foyer gezeigt: Die Kinderschuhe der Gründerin der ersten Berliner Rotkreuz-Schwesternschaft. Das Porträt Hedwig von Rittbergs ist übrigens das zentrale Ausstellungsmotiv.

image-portrait-hedwig

DRK Kliniken Berlin | Westend
14050 Berlin, Spandauer Damm 130 | Haus S
(Seiteneingang vom biz Bildungszentrum für Pflegeberufe
der DRK-Schwesternschaft Berlin)

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag, von 14:00 bis 16:00 Uhr

Auch Sonderführungen können gern vereinbart werden:
Tel.: (030) 3035 - 5453
E-Mail schreiben