Und noch eine Ausstellung

Vor 130 Jahren öffnete in der Drontheimer Straße die „Heimstätte für Wöchnerinnen“ – aus dieser Einrichtung wurden später die DRK Kliniken Berlin Mitte. Über die Geschichte des Weddinger Krankenhauses und insbesondere über die der DRK-Schwesternschaft Berlin erzählt jetzt eine neue Dauerausstellung. Im Foyer können sich Patienten, Besucher und die Klinikmitarbeiter informieren über das, was war. Und sie lernen zudem die Besonderheiten des Gesellschafters der DRK Kliniken Berlin kennen.

Nach „SchwesternschaftsJahre 1875 bis heute“, die seit 2010 im Westend-Krankenhaus zu sehen ist, und der Ausstellung in den DRK Kliniken Berlin Köpenick, die vor zwei Jahren eröffnete, ist „Mitte“ somit die dritte Einrichtung mit einer eigenen Ausstellung.

Zur Ausstellung "SchwesternschaftsJahre"

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.