Sommerfest im Mozartgarten

Dieser Tag wird wohl für viele unvergesslich bleiben. Für die meisten, weil die Fußballnationalmannschaft bei der WM dramatisch ausschied, aber für die Berliner DRK-Schwestern vor allem wegen des SchwesternschaftSommerfestes, das sie jetzt zum vierten Mal feierten.

Die Partymeile im Garten des Mutterhauses hatte auch ihre „WM-Arena“ – im Konferenzraum konnten die Fußballfans das letzte Spiel der deutschen Elf live miterleben. Das überraschende Ergebnis konnte die tolle Stimmung draußen, im Garten, nicht trüben: Für musikalische Unterhaltung hatte das Organisationsteam die Live-Band „SoleException“ engagiert, der gemeinnützige Catering Service USE versorgte die Gäste kulinarisch und um die kleinen Besucher – Kinder und Enkel der Rotkreuz-Schwestern – kümmerten sich die Schülerinnen der Kinderkrankenpflegekurse „Ki April 2017/2020“ und „Ki Oktober 2015/2018“: mit Torwandschießen, Sandbilder malen und einer Puppenklinik. Großen Spaß hatten die Sommerfestgäste wieder mit Schnappschüssen aus dem Fotoautomaten.

Ohnehin war dieses SchwesternschaftSommerfest wieder ein Treffen der Generationen: Der jüngste Gast zählte gerade einmal einige Monate, die älteste Schwester wird demnächst 90 Jahre alt: Es war ein Wiedersehen und Austauschen zwischen denen, die sich gut verstehen – als Teil einer funktionierenden Gemeinschaft.

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.