OP erfolgreich – Teddy lebt

Zwanzig Schüler der 4. Klasse der Charlottenburger Nehring-Grundschule haben die Rettungsstelle der DRK Kliniken Berlin | Westend besucht: Von den Ärzten der ZNA bekamen sie Antworten auf viele Fragen und einen ungewöhnlichen Einblick in die Arbeit der Chirurgen.

Aber auch die Mediziner stellten ihren Besuchern Fragen. „Was macht denn so ein Chirurg?“, wollten sie zum Beispiel wissen – „Menschen aufschneiden!“ Das durften die Kinder zwar nicht, aber zumindest einen Teddybären halfen sie notzuversorgen – der hatte Büroklammern verschluckt, die operativ entfernt werden mussten. Mundschutz, Haube und Handschuhe legten die kleinen Assistenten an, anschließend wurde das Kuscheltier narkotisiert. Während das eine oder andere Kind noch mit Gips und Mundschutz kämpfte, öffnete der Chirurg mit einem geübten Schnitt die Bauchdecke. Seine Helfer griffen zu ihren Pinzetten und erlösten den Teddy von seinen Qualen. Das Zunähen übernahm dann wieder der Profi, der mit wenigen Handgriffen die Bauchdecke schloss.

Zur ZNA der DRK Kliniken Berlin DRK Kliniken Berlin | Westend

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.