Neujahrsessen – in kleiner Runde

Sechs Berliner Rotkreuz-Schwestern verbringen ihren Lebensabend in der stationären Pflegeeinrichtung der DRK-Schwesternschaft Berlin. Vier von ihnen – die anderen konnten wegen Krankheit nicht teilnehmen – bekamen jetzt Besuch von ihrer Oberin, einer Vorstandsschwester und einer Schwester aus dem Beirat: Alle kamen sie zusammen zum „Neujahrsessen“ in den DRK Kliniken Berlin | Pflege & Wohnen Mariendorf. Diese kleine Feier ist nicht nur für die pensionierten Schwestern aus Mariendorf längst zu einer schönen Tradition geworden. Gemeinsam mit der Vorsitzenden der Schwesternschaft, Oberin Doreen Fuhr, Schwester Bärbel Zeran wie auch Schwester Isabella Trendel tauschten sie lustige Anekdoten aus über die „gute, alte Zeit“, sie sprachen über das, was im neuen Jahr wohl kommt – und sie ließen sich dabei das traditionelle „Mariendorfer Neujahrsessen“ schmecken: italienische Nudeln.

Die kreative Tischdekoration fertigte übrigens Schwester Margit Stellmacher an – kleine Teelichter in Tomatenmarkdosen und Servietten mit Farfalle in den italienischen Nationalfarben.

Mehr zu unseren DRK Kliniken Berlin | Pflege & Wohnen Mariendorf.

Zurück zur Übersicht
Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.