Gesicht der Kliniken

Mehr als zwölf Jahre leitete er die „KJP“ in den DRK Kliniken Berlin | Westend: Mit einer Feier verabschiedete sich jetzt Professor Michael von Aster in den Ruhestand.

Einen Festvortrag, die Laudatio und viele Rückblicke auf die Leistungen des Neurologen bekamen die Gäste zu hören und auch zu sehen. Professor von Aster habe Großes geleistet, vor allem im Hinblick auf die Entwicklung „seiner“ Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, die unter seiner Regie kontinuierlich erweitert wurde. Auch die Gründung des Zentrums für Schulische und Psychosoziale Rehabilitation vor neun Jahren und die Etablierung einer angegliederten Privatschule sind sein Verdienst.

Auch Oberin Doreen Fuhr würdigte in ihrem Grußwort Professor von Aster: „Sie waren mehr als „nur“ der Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie – Sie waren und sind ein wichtiges „Gesicht“ unserer DRK Kliniken Berlin, ein Repräsentant für eine gute Gesundheitsversorgung, die wir nicht nur versprechen, sondern wirklich leisten.“

Nachfolgerin von Michael von Aster und damit die neue Chefärztin ist ab 1. Januar 2019 Dr. Annegret Eckhard-Engel.

Zurück zur Übersicht